Drehflügeltor ECO das variable Metalltor

Drehfluegeltor - Torschloss für Metalltor
Drehfluegeltor - Torfalle für Metalltor

Unsere Drehflügeltore erhalten Sie für die Zaunhöhen von 80 cm (in 20 cm Schritten) bis 2 Meter Rahmenhöhe. Die Flügelbreite bei den 1-flügeligen Metalltoren beträgt generell 920 mm. Die lichte Torbreite beträgt demnach 960 mm. Der Torrahmen wird umlaufend gefertigt und besteht aus einem QR 40 x 40 mm Stahl. Die Torfüllung besteht aus einer Doppelstabmatte Typ 6-5-6 mit einer Maschenweite von 50 x 200 mm und wird fest im Rahmen verschweißt. Die Torpfosten werden aus einem QR 60 x 60 mm Rohr gefertigt. Der Toranschlag ist verstellbar und ist am Schließpfosten anschraubbar. Die Toröffnung beträgt max. ca. 115° und ist für eine Öffnungsrichtung wahlweise nach DIN links oder nach DIN rechts verwendbar. Die Torbänder bestehen aus Torkloben M12 und sind seitlich schraubbar.

Drehflügeltor ECO Vario Gartentor Montageanleitung

Anleitung Drehflügeltor aufstellen.

Sehen Sie in der nachfolgenden Aufstellanleitung wie Sie das Drehflügeltor ECO-Vario in wenigen Schritten fachmännisch aufstellen können. Zunächst graben Sie die Fundamente für die Torpfosten. Achten Sie dabei auf die lichte Weite der Toranlage! Obwohl die Öffnungsrichtung variabel ist müssen Sie darauf achten, dass der Bandpfosten und Anschlagpfosten der Toranlage auf der jeweils richtigen Seite steht!


Flügeltor ECO-Vario in der Ausführung 1- flügelig

Ausführung 1-flgl. feuerverzinkt und/oder in RAL6005 grün oder RAL7016 anthrazit beschichtet. Torbreiten 100 cm.
Torhöhe lichte Torweite Ausführung
Beschichtung
Ausführung
Torflügel
Toröffnung
DIN links/rechts
Torrahmen Torpfosten
80 cm ca. 960 mm [46025] Feuerverzinkt
---
[46052] RAL6005
---
[46053] RAL7016
1-flgl. ca. 115° 40 x 40 mm 60 x 60 mm
100 cm ca. 960 cm [46050] Feuerverzinkt
---
[46056] RAL6005
---
[46057] RAL7016
1-flgl. ca. 115° 40 x 40 mm 60 x 60 mm
120 cm ca. 960 cm [46051] Feuerverzinkt
---
[46054] RAL6005
---
[46055] RAL7016
1-flgl. ca. 115° 40 x 40 mm 60 x 60 mm
140 cm ca. 960 cm [46226] Feuerverzinkt
---
[46230] RAL6005
---
[46234] RAL7016
1-flgl. ca. 115° 40 x 40 mm 60 x 60 mm
160 cm ca. 960 cm [46227] Feuerverzinkt
---
[46231] RAL6005
---
[46235] RAL7016
1-flgl. ca. 115° 40 x 40 mm 60 x 60 mm
180 cm ca. 960 cm [46236] Feuerverzinkt
---
[46231] RAL6005
---
[46235] RAL7016
1-flgl. ca. 115° 40 x 40 mm 60 x 60 mm
200 cm ca. 960 cm [46229] Feuerverzinkt
---
[46233] RAL6005
---
[46237] RAL7016
1-flgl. ca. 115° 40 x 40 mm 60 x 60 mm

Drehflügeltor ECO - Vario selber aufbauen

Schritt 1
Lichte Weite
Die Lichte Torweite beachten und einhalten
Schritt 2
Pfostenfundamente
Pfostenfundamente für das ECO Vario Tor vorbereiten
Schritt 3
Öffnungsrichtungen
Die möglichen Öffnungsrichtung des trend vario Tores
Schritt 4
Schloss montieren
Schlossfalle und Zylinder im Drehflügeltor Vario pro montieren
Schritt 5
Montieren der Torflügel
Torbänder Vario uno Tor einhängen
Schritt 6
Zaunanschluss
Zaunanschluss mit torpfosten verbinden

ECO-Vario Tor selber bauen

Aufbauzeit ca. 1 Stunde
Nachdem der Standort für das Flügeltor bestimmt ist, können Sie mit dem Erdaushub für die Torpfosten beginnen.
Notwendige Bauteile
Profilzylinder.
Torzubehörset.
Trocken-Fertigbeton.
Abdeckkappe.
Toreinsteckschloss.
Lochspaten/Erdbohrer.
Akkuschrauber/Torx-Schraubendreher.
Schraubzwingen.
Wasserwaage/Winkelwasserwaage.
Cuttermesser/Markierungsspray.
Zollstock und Richtschnur.
Ringmaulschlüssel.

Lichte Weite

Nachdem der Standort für das Flügeltor bestimmt ist, können Sie mit dem Erdaushub für die Torpfosten beginnen. Messen Sie dazu die Stelle auf dem Boden aus, an der das neue Tor installiert werden soll. Markieren Sie die beiden Torpfosten entsprechend der Maßtabelle auf dem Untergrund. Dabei gilt es die lichte Weite des Tores zu beachten. Diese Weite bezeichnet das Innenmaß zwischen zwei Torpfosten und variiert je nach Breite des Tores. Sie setzt sich aus dem Flügel- und dem Spaltmaß (Abstand zwischen Pfosten und Flügel) zusammen.
https://www.draht-driller.de/seite/bilder/selber-bauen-HowTo/lichte-weite-vario-uno-tor-detail.jpg

Pfostenfundamente

Vor der Montage der Torpfosten muss die Aufhängehöhe der Torflügel ermittelt werden. Wir empfehlen einen Abstand von 50 mm zwischen Flügelkante und Boden. Dabei sollte diese Höhe auf dem gesamten Schwenkberreich des Tors beachtet werden, da es überall Bodenunebenheiten geben kann. Bevor Sie die Torpfosten in das Fundament einbinden muss dessen Öffnungsrichtung festgelegt werden. Die Fundamentgröße beträgt (in der Regel) 40 x 40 cm Breite x 80 cm Tiefe. Dabei wird der Pfosten ca. 45–50 cm tief in das Fundamentloch eingebunden. An der Oberseite des Fundamentes sollte man, je nach späterem Bodenbelag, noch ca. 10 cm freilassen. Dann kann das Betonfundament mit Erde oder anderem Belag abgedeckt werden. Heben Sie die Fundamentlöcher mit einem Lochspaten oder Erdbohrer aus. Sorgen Sie dafür das die Pfosten im Lot aufgestellt sind, damit das Tor gleichmäßig schließt. Benutzen Sie dafür eine Wasserwaage und eine Schnur, die den weiteren Zaunverlauf mit einbezieht.
https://www.draht-driller.de/seite/bilder/selber-bauen-HowTo/vario-compact-tor-1-fluegelig-detail.jpg

Mögliche Öffnungsrichtungen der Tore

Das Torelement hängt zwischen zwei Torpfosten und lässt sich auf einer Seite öffnen oder verschließen. Der Öffnungswinkel beträgt ca. 90°. Die Öffnungsrichtung ist frei wähl- und einstellbar, muss aber vor dem Einbauen in das Fundament festgelegt werden. Die Torhalterung gleicht einer Zarge, die auf beiden Seiten fest verankert werden muss. Durch den umlaufenden Rahmen reicht für dieses Tor eine Doppelstabmattenfüllung mit einer Drahtstärke von 6-5-6 mm.
https://www.draht-driller.de/seite/bilder/selber-bauen-HowTo/drehfluegeltor-vario-light-detail.jpg

Schloss montieren

Das Anschlagblech besteht aus einem Teil und wird am Torpfosten und am Torflügel montiert. Je nach Einbau des Einsteckschlosses, muss der Schwenkriegel dementsprechend gedreht werden. Der Schwenkriegel läßt sich von Hand aus der Frontplatte herausziehen und um 180° drehen. Die Drehrichtung ist im Uhrzeigersinn. Nach der Richtungsänderung, wird der Riegel einfach wieder in die Frontplatte gedrückt und das Schloss ist wieder betriebsbereit (funktioniert auch bei eingebautem Schloss). Jetzt können Sie das Einsteckschloss im Flügel (vorgesehene Aussparung positionieren. Danach setzen Sie den Profilzylinder ein. Fixieren Sie das Schloss mit den dafür beiliegenden Schrauben. Wiederholen Sie den Vorgang am Profilzylinder. Setzen Sie den Vierkantbolzen in den ersten Türgriff, bzw. Laufschild innen, ein und führen Sie diesen in die Öffnung im Flügel ein. Anschließend stecken Sie den zweiten Türgriff an der gegenüberliegenden Seite auf. Verschrauben Sie die Türbeschläge mit dem Flügel.
https://www.draht-driller.de/seite/bilder/selber-bauen-HowTo/schlossfalle-gartentor-vario-plus-detail.jpg

Montieren der Torflügel

Hängen Sie die Torbänder mit einer Mutter und einer Unterlegscheibe (L-Bänder in die Bänderlaschen (Gehängelaschen) Ihres Torflügels ein. Das obere Band wird von oben in die obere Lasche gesteckt und das untere L-Band wird von unten in die untere Lasche gesteckt. So wird ein Aushebeln des Torflügels verhindert. Stecken Sie anschließend die L-Bänder samt Torflügel durch die entsprechenden Bohrungen im Gehängepfosten/Beschlägepfosten. Danach werden die L-Bänder von außen mit den mitgelieferten Muttern und Unterlegscheiben gesichert. Durch Verstellen der Mutterposition innen und außen kann die Toranlage optimal ausgerichtet werden. Überstehende Gewindestücke können wahlweise, nach der fertigen Montage abgeflext werden. (Nach dem vollständigen Montieren und Ausrichten der Toranlage).
https://www.draht-driller.de/seite/bilder/selber-bauen-HowTo/vario-tor-6-5-6-aufbauanleitung-detail.jpg

Zaunanschluss

Für den Anschluss des Doppelstabmattenzauns an das Leichtgittertor werden Edelstahlwinkel mit selbstschneidenden Schrauben am Pfosten befestigt. Die Winkel lassen sich variabel verbiegen, somit können Sie die Matten wahweise vorne, hinten oder in Zaunflucht befestigen. Möchten Sie den Zaunverlauf nach dem Tor im rechten Winkel weiterlaufen lassen, können Sie die Doppelstabmatte direkt mit den Winkeln, vorne oder hinten, an den Torpfosten anschrauben.
Finden Sie weitere hilfreiche Hinweise in unserer Montageanleitung ECO-Vario Tore.
https://www.draht-driller.de/seite/bilder/selber-bauen-HowTo/zaunanschluss-vario-trend-tor-detail.jpg